Karnevalsprinz Session 2017 / 18

Der Karnevalsprinz für die Session 2017/18 in Frechen ist gefunden.

Das Prinzenornat mit dem Frechener Stadtwappen wird Seine Tollität, Prinz Viktor I. (Viktor Heigl) in den jecken Wochen tragen.

Viktor Heigl ist ein waschechter Frechener, er ist am 6. April 1961 hier geboren. Er vertritt in der bevorstehenden Session die Farben der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Habbelrath 1972 e.V., der er seit 2013 angehört. Ob er am Elften im Elften des Jahres 1982 seinen Polterabend närrisch oder karnevalistisch gestaltet hat, ist nicht überliefert, aber am Tag nach dem Sessionsstart, am 12. November, gab er seiner Ehefrau Hildegard das Ja-Wort.

Das Paar hat drei Töchter im Alter von 33, 31 und 27 Jahren.  Beruflich ist der neue Prinz eng mit der heimischen Industrie verbunden. Bei Rheinbraun begann er 1977 seinen Werdegang, der in den Jahren 1980/81 durch die Ableistung des Grundwehrdienstes bei der Bundeswehr  unterbrochen wurde. Danach ging er wieder zum alten Arbeitgeber, der heutigen RWE, wo er bis heute als Maschinist und Vorarbeiter angestellt ist.Jecke Töne waren von dem neuen Frechener Prinzen schon in der frühen Jugend zu hören. Im Alter von zehn Jahren begeisterte ihn sein Vater für die Musik, er erlernte im Tambourcorps Harmonie Frechen und später beim TC Einigkeit Bachem das Spiel auf der Querflöte und der Lyra.

Zusammen mit vier seiner fünf Geschwister war er über 15 Jahre aktiv in Karnevalszügen als Musikant zu hören. Gespielt wurde auch im Kölner Rosenmontagszug oder auf Schützenfesten und anderen Veranstaltungen. .Später stand die Familie mehr im Fokus seiner Interessen, die Querflöte wurde im Schrank verstaut. Neben der KG Rot-Weiß Habbelrath gilt sein Hauptaugenmerk seinen fünf Enkeln, die ihn ordentlich in Trab und damit fit halten. Musik hören und Reisen sind  seine Hobbys, gute Laune zu haben ist stets sein Ziel. Proklamiert wird Prinz Viktor I. am 6. Januar 2018 im Stadtsaal.